Jugendförderung

Beim Geräteturnen werden an Turngeräten Übungen nach vorgegebenen Kriterien (Technik und Haltung) trainiert. Das Ziel ist es, diese Elemente auch in Verbindungen auszuführen. Durch das Geräteturnen werden vor allem koordinative und  konditionelle Fähigkeiten (Beweglichkeit, Körperspannung, Kraft) entwickelt, aber auch Mut, Willensstärke und Selbstbeherrschung. Das Geräteturnen kräftigt den gesamten Bewegungsapparat und steigert gleichzeitig die Beweglichkeit. In der Geräteriege wird in den Kategorien K1 bis K7 und KD trainiert. Die Einteilung den Kategorien erfolgt nach Schwierigkeiten und Alter.
 
Bei der Geräteriege des STV Willisau starten die jüngsten Turnerinnen in der „Einführungsgruppe“ mit einem Training pro Woche. Dies ermöglicht ihnen einen spielerischen und vielseitigen Einstieg mit dem Höhepunkt der Teilnahme am internen Wettkampf, dem GETU-Cup.
 
Ab der Kategorie K1 bis K7 / KD wird am Dienstag und am Donnerstag, sowie an zusätzlichen Samstagen trainiert. Im Herbst werden die Trainings mit einer Aufbauphase und dem Üben von neuen Elementen gestaltet. Danach erfolgt im Winter das Zusammenstellen der Übungen an den folgenden vier Geräten: Boden, Schaukelringe, Minitrampolin und Reck. Nach dem Vorbereiten der Übungen beginnt jeweils im Frühling die Wettkampfsaison. Neben den leistungsorientierten Trainings wird in unserer Riege auch sehr viel Wert auf Kameradschaft und Spass am Turnsport gelegt.