Aktuell

Samstag, 10. März 2018

GETU-Cup vom. 4 März 2018

Am vergangenen Sonntag, 4. März 2018, eröffneten die Willisauer Geräteturnerinnen ihre Saison mit dem internen GETU-Cup in der Sporthalle BBZ in Willisau. Von den Kleinsten bis zu den Grössten konnten sämtliche Turnerinnen zum ersten Mal in der neuen Saison ihren Stand prüfen.

Die Neumitglieder sammelten ihre ersten Erfahrungen an einem Wettkampf und zeigten den Wertungsrichtern und dem Publikum zum ersten Mal ihre Übungen. Den bereits routinierten Turnerinnen bietet der traditionelle GETU-Cup die Möglichkeit, ihre neu einstudierten Übungen und die neu erlernten Elemente den Wertungsrichtern zu präsentieren.

Für die jüngsten Sportlerinnen hat der Wettkampf bereits um 13.15 Uhr gestartet. Die Nervosität war gross, doch die Freude ebenso. Anschliessend ging es in der BBZ Halle weiter mit der Kategorie 1 und 2. Die Teilnehmerinnen haben ihr Bestes gezeigt und das Publikum, wie auch die Wertungsrichter waren begeistert. Die ältesten Turnerinnen, Kategorie 4, 5, 7 und Damen, kamen zu guter Letzt. Es war ein Vergnügen den Sportlerinnen zuzusehen. In der BBZ Halle war am Sonntag für beste Unterhaltung gesorgt.

Wie es die Tradition mit sich trägt, ist der GETU-Cup ein Gruppenwettkampf. Die Gruppen entstehen jeweils nach Losverfahren, indem die Turnerinnen von allen acht Kategorien wild durchmischt von einer Glücksfee gezogen werden. Dies bedeutete, dass die Turnerinnen, neben einem persönlich guten Abschneiden, auch für ein gutes Mannschaftsergebnis kämpfen. Die Einzelresultate werden zusammengezählt und auf die die Anzahl Gruppenmitglieder verteilt.

Die Gewinnerinnen der Goldmedaille war die Gruppe von Melanie Kurmann, Lara Steiner, Rahel Niederberger und Jasmin Kunz mit einer Durchschnittsnote von 36,4 Punkten.

Es war ein interessanter Tag für das Publikum, die Wertungsrichter, das Leiterteam und natürlich auch für die Geräteturnerinnen. Der Wettkampf ist gut gelungen, doch mussten aufgrund von kleineren Unsicherheiten noch einige Abzüge in Kauf genommen werden. Bis zum ersten auswärtigen Auftritt bleiben jedoch noch einige Trainingseinheiten.  Die tollen Leistungen und die hohen Noten die bereits am letzten Sonntag präsentiert wurden, motivieren die Turnerinnen. Das Leiterteam ist Stolz und erhofft sich eine tolle Saison mit zahlreichen Spitzenresultaten. Die Turnerinnen freuen sich riesige auf die nähherrückenden Wettkämpfe und können es kaum erwarten, ihre Leistungen preis zu geben.