Aktuell

Freitag, 13. April 2018

Damen 1, 1. Liga Abstiegsrunde: DHB Rotweiss Thun II - STV Willisau

am Samstag, 14.04.2018, 19.30 Uhr, Gotthelf Thun

Im letzten Saisonspiel treffen die Willisauer Handballerinnen auswärts auf Thun. Für vier Spielerinnen geht damit ein sportlicher Abschnitt zu Ende. Sie ziehen sich aus dem Handballsport zurück.

von Lars Limacher

Vera Kreiliger ist eine von vier Spielerinnen des Willisauer Fanionteams, die Ende Saison zurücktritt. Für die 26-Jährige ist es jedoch kein trauriger Moment. «Aus gesundheitlichen Gründen hat sich mein Rücktritt bereits zu Beginn der Rückrunde abgezeichnet», sagt die Jura-Studentin. «Meine körperliche Verfassung liess es schlicht nicht mehr zu, so Handball zu spielen, wie ich es von mir erwarte. Und für mich war immer klar: Wenn dieser Moment kommt, ist die Zeit für den Rücktritt reif.» Zusätzlich zehrte die Doppelbelastung als Spielerin und Sportchefin der Damen an ihr. «Handball war für mich kein Ausgleich und Hobby mehr.»
Mit Vera Kreiliger verliert das Willisauer Damen-Fanionteam eine prägende Figur. Schon in jungen Jahren machte sie mit starken Leistungen auf sich aufmerksam. Mit 14 Jahren wurde Vera Kreiliger in die Juniorinnen-Nationalmannschaft berufen, wo sie fünf Jahre spielte. Mit 16 Jahren wechselte sie vom STV Willisau zu Spono Nottwil. Dort kam sie in 52 Partien auf höchster nationaler Stufe zum Einsatz. Seit 2011 spielt Vera Kreiliger wieder für Willis-au. Stets gehörte sie zu den tragenden Säulen der Mannschaft. Nun zieht sie einen Schlussstrich unter ihre aktive Karriere. Doch ganz fernbleiben wird sie dem Handballsport nicht. «Voraussichtlich werde ich mich in Zukunft als Trainerin engagieren», sagt sie.

Saison mit Sieg abschliessen

Vera Kreiliger hofft auf einen Sieg ihres Teams morgen Samstag beim letzten Saisonspiel in Thun. «Wir wollen die Abstiegsrunde mit einem Sieg abschliessen. Diese hat das Team zum Teil mit erstaunlicher Reife gestaltet.» Zudem wollen sich die Willisauerinnen für die bittere Niederlage beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaft im Dezember (damals noch in der Hauptrunde) in Thun revanchieren. Vor vier Monaten verloren die Willisauerinnen mit 12:16. «Unser Team hat noch eine Rechnung offen», sagt Vera Kreiliger. Sie wird nach der Partie zusammen mit der Mannschaft den Saisonabschluss feiern.

Aebi, Wicki und Müller treten ebenfalls kürzer

Neben Vera Kreiliger treten aus dem Kader der ersten Frauen-Mannschaft beim STV Willisau drei weitere Spielerinnen zurück. Mit Torhüterin Sandra Aebi verlässt die dienstälteste Spielerin das Team. Aebi kam 2002 zum STV Willisau und bestritt seither 228 Partien. Selina Wicki tritt nach drei Spielzeiten im Fanionteam ebenfalls zurück, wie auch Dorine Müller, die eine Saison in Willisau spielte.

Handball. 1. Liga, Abstiegsrunde, Gruppe 2: Handball Emmen – TV Zofingen (Sa, 19 Uhr). DHB Rotweiss Thun II – STV Willisau. TSV Frick – HC Einsiedeln (beide Sa, 19.30 Uhr). – Rangliste (alle 9 Spiele): 1. Emmen 17. 2. Willisau 12. 3. Zofingen 11. 4. Thun II 8. 5. Einsiedeln 4. 6. Frick 2.