Aktuell

Freitag, 08. Juni 2018

Gotthard Cup 2018

Die Willisauer Turnerinnen haben sich mit starker Konkurrenz gemessen.

Am frühen Samstagmorgen fuhren die Turnerinnen der Kategorie 1 -3 mit dem Schulbus nach Altdorf. Während die Turnerinnen der Kategorie 3 am Morgen einen Stadtbummel durch Altdorf genossen, galt es für die Turnerinnen der Kategorie 1 und 2 bereits am Morgen ernst. Die sechs Turnerinnen der Kategorie 1 zeigten einen tollen Wettkampf. Delia Heller und Jasmin Kunz erhielten an allen vier Geräten Noten von 9.00 und mehr. Delia brillierte vor allem am Boden und erhielt für ihre elegant geturnte Übung 9.45. Patricia Wüest zeigte wie schon an den letzten Wettkämpfen ihr Können am Sprung und erhielt dafür 9.40. Delia und Jasmin, beide Rang 11, sowie Patrica, Rang 20, durften an der Rangverkündigung eine Auszeichnung entgegen nehmen. Für Lina Amstein, Michelle Birrer und Noemi Lindegger reichte es diesmal leider nicht für eine Auszeichnung.

Weniger gut lief es den K2 Turnerinnen. Bereits am ersten Gerät schlichen sich kleine Unsicherheiten ein. Lorena Kurmann wurde für ihre sauber vorgeführte Bodenübung als einzige Turnerin mit einer Note über 9.00 belohnt. An den Schaukelringen zeigten die Turnerinnen durchaus gute Übungen, welche aber mit ungewohnt tiefen Noten bewertet wurden. Die Enttäuschung der Turnerinnen war ihnen anzusehen. Auch am Sprung war die Notengebung sehr tief. Larissa Wermelinger erhielt für ihren tollen Sprung 8.90 und war somit die beste willisauer Turnerin an diesem Gerät. Am letzten Gerät Reck schlichen sich unnötige Fehler ein und die Turnerinnen konnten ihre Trainingsleistungen nicht abrufen. Leider erhielt diesmal keine Turnerin eine Auszeichnung. Larissa Wermelinger verpasste die Auszeichnung um winzige 0.05 Punkte.

Die K3 Turnerinnen starteten nach ihrem kleinen Ausflug am Morgen, top motiviert in den Wettkampf. Gleich am ersten Gerät Reck zeigten einige Turnerinnen tolle Übungen. Am besten gelang dies Rahel Niederberger. Sie wurde für ihre schöne Übung mit 9.20 belohnt. Auch am zweiten Gerät Boden gab es sauber geturnte Bodenübungen zu sehen: Besonders hohe Noten erhielten Rahel Niederberger und Seraina Schrag mit 9.30 und Martina Kurmann, 9.00. Die Übungen an den Schaukelringen wurden mit eher tiefen Noten bewertet. Elena Amstein erhielt für ihre schöne Ringübung 8.90 und war somit die beste Willisauer Turnerin an diesem Gerät. Am letzten Gerät zeigte Seraina Schrag einen hohen Sprung, der mit 9.25 bewertet wurde. Insgesamt zeigten die K3 Turnerinnen einen guten Wettkampf. Trotzdem reichte es für keine der Turnerin für eine Auszeichnung. Ganz knapp, um 0.25 Punkte verpasste Seraina Schrag einen auszeichnungsberechtigten Platz.

Nach der Mittagspause starteten die K4 Turnerinnen. Nicht alle Turnerinnen vermochten ihre Trainingsleistungen abzurufen. Am besten gelang dies Anouk Peter. An den Geräten Boden, Ring und Sprung erhielt sie Noten zwischen 8.90 und 9.10. Einzig musste sie am Reck grössere Abzüge in Kauf nehmen. Für ihre tolle Leistung durfte sie eine Auszeichnung mit dem 18. Rang entgegen nehmen. Für Sina Meier, Naja Liem und Leonie Bussmann hingen die Lorbeeren diesmal zu hoch.

Die Konkurrenz in Altdorf war stark. Trotz einer leisen Enttäuschung über die kleine Ausbeute, war auf der Heimfahrt nichts mehr zu spüren. Die Turnerinnen durften einen tollen Tag erleben, an dem auch die Kameradschaft nicht zu kurz kam. Auf der Heimfahrt wurde gesungen und gelacht.

Mit dem Gotthard Cup in Altdorf ist die Saison der jüngeren Turnerinnen bereits wieder zu Ende. Nun heisst es neue Elemente lernen, neue Übungen zusammenstellen und für einige heisst dies auch eine höhere Kategorie anzustreben für die nächste Saison

Rangierungen:

*= mit Auszeichnung

Kategorie 1 (67 Turnerinnen): Delia Heller und Jasmin Kunz, 11. Rang*; Patricia Wüest, 20. Rang*; Lina Amstein, 35. Rang; Michelle Birrer, 39. Rang; Noemi Lindegger, 49. Platz

Kategorie 2 (70 Turnerinnen): Larissa Wemerlinger, 27. Rang; Angelina Kunz, 36. Rang; Levinia Kaqinari, 37. Rang; Yara Schnyder, 45.Rang; Kim Portmann, 46. Rang; Alessa Odermatt, Lorena Kurmann und Livia Uhlmann, 48. Rang; Vera Tanner, 56. Rang; Greta Fay Heinemann, 61. Rang; Lea Huber, 66. Rang

Kategorie 3 (58 Turnerinnen): Sereina Schrag, 22. Rang; Martina Kurmann, 27. Rang; Anna Ineichen, 35. Rang; Rahel Niederberger, 36. Rang; Sarah Niederberger, 40. Rang; Elena Amstein, 41. Rang; Lara Steiner, 42. Rang; Nadin Achermann, 44. Rang; Julia Lötscher, 45. Rang; Michelle Ingold, 47. Rang; Laura Birrer, 53. Rang; Larissa Riesen, 54. Rang; Lena Bühler, 56. Rang

Kategorie 4 (64 Turnerinnen): Anouk Peter, 18. Rang*; Sina Meier, 34. Rang; Naja Liem, 52. Rang; Stefanie Bucher, 60. Rang; Leonie Bussmann, 62. Rang