Aktuell

Montag, 09. Juli 2018

von Beni Wyss

Velotour- Telegramm der Zischtigsgruppe 2018

Start am 19.06.2018 um 19 Uhr an der Menzbergstr. 14 in Willisau bei ungewohnt sicherem, herrlichen Velo-Wetter

An die 40 Teilnehmer, 10 Biker, und gut 20 Flachlandfahrer, Verpflegungsteam mit 8 Personen

Flachlandtour individuell organisiert

Biketour mit folgenden Eckdaten:

  • Starthöhe 561,223 müM
  • Zielhöhe 567,350 müM
  • Länge: 35,378 km
  • Reine Fahrzeit: 2 h 14 m 59 sec.
  • Pause auf dem Höchsten Punkt bei 1123 müM während 22 Minuten und 37 Sec.
  • Höhenmeter: 855,639
  • Durchschnittsgeschwindigkeit: 15,02 km/h
  • Höchstgeschwindigkeit 65,679 km/h
  • Eintreffen in Willisau, Walkimatt 16, um 21.58 und 15 Sekunden
  • Erdbeeren und Kirschen aus der Region zur Vorspeise
  • Fleisch aus der Region und regionales Bier
  • Diverse Salate, Desserts
  • Ende des Events Mittwoch 20.06.2018 um 01.30 Uhr

Das sind die nüchternen Zahlen, aber selbstverständlich werden diese dem wunderbaren Abend in keinster Weise gerecht.
Einmal mehr durften wir mit der Zischtigsgruppe eine Velotour der Superlative erleben. Es stimmte einfach fast alles: Das Wetter war ein Traum, es war genial wie viele Leute teilnahmen und das Essen war Dank der vielen mitgebrachten Salate und Desserts kaum zu überbieten. Selbst die bereitgestellten Getränke, mit und ohne, liessen nichts zu wünschen übrig. Einen kleinen Wermutstropfen gab es dann leider doch noch. Das mehr-vielleicht gar zuvielköpfige Vorbereitungsteam enttäuschte uns schon etwas. Weil sie beim Eintreffen der Gäste immer noch am Jassen waren, gab es beim Essen massive Verzögerungen, die wirklich nicht nötig gewesen wären. Das OK, welches im Übrigen hervorragend zusammenarbeitete, muss sich unbedingt Gedanken machen, wie man nächstes Jahr das Vorbereitungsteam einsetzt. Sollte man allenfalls das Team als Ganzes ersetzen, oder nur einzelne Rädelsführer, diese Frage wird man sich ernsthaft stellen müssen. Sicherlich wäre der Abend dem einen oder der anderen in nicht so schöner Erinnerung geblieben, wäre da nicht am Schluss noch ein Gläschen eisgekühlter Alpenbitter aufgetischt worden. Danach war alles Ungemach vergessen und die gute Laune kehrte postwendend zurück.
Einmal mehr ging ein kurzweiliger, geselliger und lustiger Abend zu später Stunde-wer hätte es anders erwartet!! - zu Ende, und ich freue mich schon jetzt auf die Neuauflage 2019. Euch allen gilt ein herzliches Dankeschön für die gelungene Velotour, für die vielen leckeren Mitbringsel und im Besonderen natürlich auch für die neuen Alpenbitter Gläser, welche wir sicherlich noch das eine oder andere Mal in irgendeiner Art und Weise einsetzen können.
Im Namen der Zischtigsgruppe
Beni Wyss

Impressionen