Aktuell

Dienstag, 10. September 2019

MU17 Inter: Aarau Ost – SG Dagmersellen/Willisau 45:19 (21:8)

 

(Sascha Portmann) Der Meisterschaftsstart glückte leider der Spielgemeinschaft nicht wie gewünscht. Gegen eine starke Auswahl aus dem Aargau konnte man nur in den ersten Minuten mithalten (4:4). Einige Unkonzentriertheiten halfen mit, dass das Spiel auf die gegnerische Seite kippte. Nach dem Ausfall von Yannick Lindegger riss der Faden vollends und das gewohnte Spiel musste umgestellt werden.  Es fehlten die Varianten und die nötigen Impulse, um das Spiel in eine andere Richtung zu lenken. Die fehlende Breite des Kaders machte sich nun stark bemerkbar. Die Passqualität wurde im Laufe des Spiels nicht besser und so zog der Gegner kontinuierlich davon. Man verstrickte sich in Zweikämpfe und liess die spielerische Qualität, welche eigentlich vorhanden wäre, vermissen. Erst gegen den Schluss der Partie konnte man noch einige sehenswerte Tore erzielen. Die Mannschaft ist in den nächsten Spielen nun stark gefordert, da das knappe Kader noch mehr ausgedünnt wurde. 

 

Baden Aue – 60 Zuschauer Schiedsrichter: Kretschmar/Senn- Willisau: Ricardo Arraes, Yanis Bernet, Nils Bühler, Michael Christen, Leon Hagmann, Yannick Lindegger, Lukas Lustenberger, Lukas Martins, Silvan Schaller, Sandrin Roos, Dominik Scherrer, Noe Schrag – Coach: Urs Marti.