Aktuell

Freitag, 20. September 2019

Herren 1, 2. Liga, HSG Mythen Shooters - STV Willisau
am Samstag, 19:30 Uhr, Goldau BBZG

In der morgigen Auswärtspartie gegen den Aufsteiger HSG Mythen Shooters wollen die Willisauer den nächsten Zweier. Für Torhüter Andi Schmidli zählt nur der Sieg.

von Lars Limacher

Die ersten beiden Punkte hat die Mannschaft von Trainer Arno Huber im Trockenen. Mit dem am Ende knappen Resultat von 25:24 Toren bezwangen die Grafenstädter den HC Einsiedeln vor heimischem Publikum. „Wir sind als Team gut in die Gänge gekommen und hatten den Gegner während der ganzen Spielzeit im Griff“, blickt Goalie Andi Schmidli zurück. Nur in den letzten fünf Minuten, als seine Mannschaft zwei Strafen kassierte, seien alle etwas nervös geworden. Doch der Vorsprung wurde über die Zeit gerettet und der erste Sieg war Tatsache.

„Nur der Sieg zählt“

Für die Willisauer geht es nun in der nächsten Partie Samstagabend darum, gleich nachzudoppeln. Mit Mythen-Shooters empfängt ein Aufsteiger die Luzerner Hinterländer. Genau wie Willisau verloren die Schwyzer ihre erste Partie. Gegen Muotathal setzte es eine 27:29 Niederlage ab. Die Marschrichtung für die Grafenstädter ist klar: „Es zählt nur der Sieg“, gibt sich Andi Schmidli kämpferisch. „Wir fahren nicht dahin, um ohne Punkte nach Hause zu kommen.“

Die Gefahr, Mythen-Shooters als Aufsteiger zu unterschätzen, besteht laut Schmidli nicht. In Vergangenheit tat sich die Mannschaft gegen vermeintlich schwächere Gegner oft schwer. Es sollte deshalb jedem Spieler klar sein, sich seriös auf die Partie vorzubereiten.

Stabile Abwehr ist entscheidend

Um im Kanton Schwyz einen Erfolg zu landen, werden die Willisauer in der Verteidigung eine gute Leistung abliefern müssen. Beim letzten Spiel hatte Andi Schmidli eine Quote von 43 Prozent Bällen, die den Weg nicht ins Tor fanden. Eine herausragende Leistung. „Sicherlich ist diese Quote toll. Das hat aber auch mit der starken Abwehrarbeit meiner Vorderleute zu tun“, erklärt der 33-Jährige. Wenn die Abwehr den gegnerischen Angriff in schlechte Abschlusspositionen bringt, erleichtere das auch die Torhüterabwehr.

 

Weitere Spiele der Willisauer-Teams am Wochenende

- HSG Leimenthal vs. Damen 1 am 21.09.2019 um 20:00 Uhr in Oberwil Thomasgarten

- BSV Stans 2 vs. Damen 2 am 21.09.2019 um 15:45 Uhr in Stans Eichli

- HSG Aargau Ost vs. MU19 Inter am 21.09.2019 um 12:00 Uhr in Siggenthal Station GoEasy 1

- SG Wädenswil/Horgen 3 vs. U13 Promotion am 21.09.2019 um 12:00 Uhr in Wädenswil Glärnisch

- Mixed U13 Turnier am 22.09.2019 ab 10:00 Uhr in Luzern Maihof