Aktuell

Freitag, 27. Dezember 2019

Die FU18 wird zurückgezogen

Auf die Rückrunde hin wird das FU18-Frauenteam der Handballriege des STV Willisau zurückgezogen. Die Spielerinnen des FU18 werden für die zweite Saisonhälfte ins Damen 2 (2. Liga) integriert. Dies wurde in den letzten Wochen einvernehmlich beschlossen, die beiden Teams wurden bereits informiert.

Beide Kader sind in den letzten Wochen vor der Winterpause vor allem aufgrund von Verletzungen und Abwesenheiten schmal geworden. Durch diese Massnahme wird der Knappheit an Spielerinnen an Matches entgegengewirkt, womit auch weitere Verletzungsrisiken für die restlichen Spielerinnen gesenkt werden.

Individuelle Weiterentwicklung, Teamspirit und Spass

In der Rückrunde wird das „neue“ Team des Damen 2 vom Trainertrio Michele Mahler, Vera Kreiliger und Erich Marti betreut und gecoacht. Bisher hatten sie die Trainerposten der FU18 inne. Sabine Büchli, bisherige (Interims-) Trainerin des Damen 2 in der Vorrunde, wird bei Bedarf aushelfen. Die Handballriege dankt den Trainern insbesondere Sabine Büchli herzlich für ihr grosses Engagement und ihre wertvolle Arbeit.

Die FU18-Girls hatten eine starke Vorrunde gespielt und viele Siege und Tore bejubeln dürfen. Zuletzt hatten sie jedoch leider den Inter-Aufstieg gegen das westschweizerische CS Chênois Genève Handball knapp verpasst. Hingegen hatte die zweite Mannschaft der Damen in dieser Saison in der zweiten Liga bisher einen schweren Stand. Mit lediglich einem Sieg und zwei Punkten schlossen sie die Vorrunde auf dem letzten Tabellenplatz ab.

Vielleicht gelingt nun durch das neu zusammengewürfelte Team doch noch der Turn-Around und somit der Liga-Erhalt. Doch dies habe gemäss interner Kommunikation und gemeinsamer Zielsetzung nur zweite Priorität. An erster Stelle stehe ganz klar die individuelle Weiterentwicklung. Darüber hinaus wolle man einen tollen Teamspirit entwickeln und vor allem Anderen auch viel Spass haben.

(Ramon Marti)