Aktuell

Donnerstag, 09. Januar 2020

Herren 1, 2. Liga, STV Willisau – BSV Stans 2
am Samstag, um 19:00 Uhr, Willisau Hallenbad

Mit dem Start der Rückrunde am Samstag beginnt für die Willisauer Handballer der Abstiegskampf. Um sich aus der brenzligen Situationen zu befreien, wäre ein Sieg gegen Stans sehr hilfreich.

von Lars Limacher

Neues Jahr, neues Glück? Und ein Sieg zum Rückrundenauftakt? Darauf wollen die Willisauer Handballer hoffen. Ja müssen, wollen sie nicht tiefer in den Abstiegssumpf gezogen werden. Die rabenschwarze Vorrunde mit nur zwei Siegen bei neun Niederlagen gilt es für Arno Huber und seine Mannschaft auszublenden. Aus diesem Grund fanden während der Weihnachtspause keine Trainings statt. «Die Devise lautete Kopf 'verlüften' und zwei Wochen Abstand vom Handballsport gewinnen», sagt Trainer Arno Huber.

Von nun an gelte es aber den Blick nach vorne zu richten und sich dem Abstiegskampf zu stellen. Beim Anblick der Tabellensituation der Willisauer und der Punkteausbeute wird klar: Einfach wird die Aufgabe nicht. Ganze vier Punkte beträgt der Rückstand auf den rettenden neunten Platz. Umgerechnet sind das zwei Siege. Doch diese werden nicht ausreichen, um am Ende die Klasse halten zu können. Dazu braucht es mehr. Torhüter Andreas Schmidli bringt die Ausgangslage auf den Punkt: «Von nun an folgen nur noch sogenannte Cup-Spiele. Spiele, in denen nur der Sieg zählt. Wie diese zu Stande kommen, ist in erster Linie zweitrangig», meint der Willisauer Schlussmann.

Alle müssen zusammenstehen

Trainer Arno Huber appelliert an Spieler, Fans und Verantwortlichen: «Es braucht eine Mannschaftsleistung auf der ganzen Ebene und von allen. Nur zusammen können wir dieses Ziel erreichen. Dabei spreche ich nicht nur von den Spielern, sondern von allen, die in irgendeiner Form mit dem STV Willisau Handball Herren involviert sind. Wir brauchen jeden!»

Heimspiel gegen Stans

Einen ersten Schritt Richtung Klassenerhalt können die Handballer im Heimspiel gegen Stans machen. Zwei Punkte würden auch das Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten wieder stärken. Selbstvertrauen, das in der Vorrunde arg gelitten litt. «Wir müssen und wollen uns auch im mentalen Bereich verbessern», sagt Torhüter Andreas Schmidli. «Stimmt es im Kopf, werden wir auch wieder in der Lage sein, unser ganzes Potential ausschöpfen zu können».

Um gegen Stans brillieren zu können, müssen die Willisauer in zwei Bereichen auftrumpfen. «In der Deckung müssen wir dort weiter machen, wo wir vor der Weihnachtspause aufgehört haben. Noch wichtiger ist, dass wir die Ballsicherheit zurückgewinnen und die Chancenauswertung verbessern», erklärt Trainer Arno Huber.

 

Alle Heimspiele am Wochenende:

- Samstag, 15:45 Uhr, MU19 Promotion, SG Willisau/Dagmersellen – BSV RW Sursee
- Samstag, 17:15 Uhr, Herren 2 (3. Liga), STV Willisau – BSV Borba Luzern
- Samstag, 19:00 Uhr, Herren 1 (2. Liga), STV Willisau – BSV Stans 2

Die weiteren Spiele:

- Samstag, 12:30 Uhr, MU13 Promotion, HV Suhrental – STV Willisau, Schöftland SPH
- Samstag, 17:15 Uhr, Damen 2 (2. Liga), HR Hochdorf – STV Willisau, Hochdorf Avanti