Aktuell

Mittwoch, 21. Oktober 2020

Junioren MU19: SG Reuss – SG Willisau/Dagmersellen 33:25 (14:12)

(Nils Bühler) Für die SG Willisau/Dagmersellen ging es am letzten Samstag zum Auswärtsspiel gegen die SG Reuss. Das Ziel war klar: Nach der bitteren Niederlage im letzten Spiel gegen die SG Stans/Füchse Emmenbrücke wollte man gewinnen und sich so zwei Punkte holen. Der Start verlief für die SG Willisau/Dagmersellen nicht wie geplant und die Heimmannschaft legte mit 4:1 vor. Nach einer Weile fanden aber auch die Willisauer ins Spiel und konnten in Führung gehen. Der Vorsprung konnte jedoch nie richtig ausgebaut werden und so stand es zur Pause 14:12 für die Gäste.

Die zweite Halbzeit war zu Beginn noch ähnlich der ersten Halbzeit. Später konnte der Vorsprung aber durch ein paar schön herausgespielten Torchancen und erfolgreich verwerteten Gegenstössen ausgebaut werden. Schlussendlich konnte die SG Willisau/Dagmersellen mit einem Endresultat von 33:25 gewinnen und sich zwei weitere Punkte sichern.

Willisau/Dagmersellen: Arraes Ricardo, Bättig Jan, Bernet Yanis, Birrer Jan, Bühler Nils, Eggimann Dominic, Egli Patrick, Häfliger Jonas, Lindegger Yannick, Lustenberger Lukas, Martins Lukas, Portmann Noah, Roos Sandrin, Schrag Noe

 

Junioren MU15: STV Willisau – HC Rothenburg 34:26 (18:11)

(Orlando Kunz) Die Willisauer begannen das Spiel mit viel Konzentration und konnten so, viele Goals schiessen. Vor allem die Flügel konnten sehr gute Tore machen. Dazu haben wir das Tempo angegeben. In der Verteidigung waren wir sehr gut und konnten Tore verhindern. Im Verlauf der 1. Halbzeit waren wir immer etwa 4 bis 6 Tore voraus. Am Ende der 1. Halbzeit hat HC Rothenburg noch ein paar Tore geschossen. Mit 18:11 gingen wir in die Pause.

Motiviert starteten wir in die 2. Halbzeit. Am Anfang gaben wir noch nicht 100% aber mit der Zeit kamen die Willisauer wieder in Fahrt. Die Willisauer bekamen viel Tore durch unnötige 7-Meter. Diese Tore haben uns aber nicht geschadet. Schlussendlich haben wir mit 34:26 gewonnen. Und verschwanden Glücklich in der Garderobe.

HC Rothenburg – 70 Zuschauer – Schiedsrichter: Nass Christiane – Strafen: 3x2 Minuten gegen Willisau
Willisau: Arnold Julian, Bernet Noe (3), Büchli Mark (13), Grüter Tim (2), Gut Remo, Ke Han Han (2), Kunz Orlando, Lötscher Remo (1), Lutz Frederik (3), Renggli Elias, Schacher Leon (6), Schärli Livio (6)