Aktuell Detail

Sonntag, 24. März 2019

Am letzten Sonntag, den 17. März 2019, hat für die Willisauer Geräteturnerinnen die Saison mit dem internen Getu-Cup in der Sporthalle BBZ in Willisau gestartet. Von den Jüngsten bis zu den Ältesten konnten die Turnerinnen zum ersten Mal ihre neuen Übungen und Elemente vor den Wertungsrichtern turnen.

Für die Neumitgliederinnen der Geräteriege Willisau war dies der aller erste Wettkampf in ihrer Geräteturnkarriere. Sie durften zum ersten Mal ihre Übungen den Wertungsrichtern vorturnen. Ebenfalls konnten sie Erfahrungen sammeln, wie es sich anfühlt sich vor dem Publikum zu präsentieren. Für die bereits routinierten Turnerinnen war der Getu-Cup bereits die erste Standortbestimmung. Um 13.10 Uhr startete der Wettkampf bereits für die jüngsten Sportlerinnen. Die Nervosität war gross, doch die Freude ebenso. Nach dem Wettkampf von der Einführungsgruppe und von der Kategorie 1, ging es in der BBZ-Halle in Willisau weiter mit der Kategorie 2 und mit der Kategorie 3. Zu guter Letzt kamen die Turnerinnen der Kategorie 4,5 und Damen.

Die Turnerinnen zeigten glanzvolle Leistungen und konnten das Publikum beeindrucken. Auch die Wertungsrichter durften gute Noten schreiben für die gezeigten Übungen. In der BBZ Halle war am Sonntag für beste Unterhaltung gesorgt.

Wie es die Tradition mit sich trägt, ist der GETU-Cup ein Gruppenwettkampf. Die Gruppen wurden letztes Jahr am Abschusstraining vom Jahr 2018 zusammengestellt. Die Turnerinnen wurden durch alle Kategorien wild durchmischt. Nun entscheidet das Los, wer das Vergnügen hat miteinander in einer Gruppe zu Turnen. Das heisst, dass die Turnerinnen am letzten Sonntag nicht nur für sich selber gekämpft haben wie es sonst im Geräteturnen ist, sondern für einmal ihre Leistungen für die ganze Mannschaft erbracht haben. Die einzelnen Resultate der Turnerinnen werden am Schluss zusammengezählt und auf die Anzahl der Gruppenmitglieder verteilt. In einer Mannschaft waren drei bis vier Gerteturnerinnen. Die Gewinnerinnen der Goldmedaille war die Gruppe von Mirjam Liem, Lara Steiner und Seraina Schrag mit einer Durchschnittsnote von 35.667 Punkten.

Es war ein interessanter Tag für das Publikum, die Wertungsrichter, das Leiterteam und natürlich auch für die Geräteturnerinnen. Im Gross und Ganzen ging der Getu-Cup gut über die Runden. Aufgrund vonn gewissen Unsicherheiten mussten jedoch noch kleinere und grössere Abzüge in Kauf genommen werden.Die tollen Leistungen und die guten Noten die bereits am letzten Sonntag präsentiert wurden, motivieren die Turnerinnen. Das Leiterteam ist Stolz und freut sich auf eine tolle Saison mit zahlreichen Spitzenresultaten. Die Turnerinnen freuen sich auf die kommenden Wettkämpfe auswärts und sicnd zuversichtlich auf eine tolle Saison.


Dateien:
- Rangliste