Saison 2004 - Selina Areggers Triumph

Selina Areggers Triumph in Hochdorf

Geräteturnen - Willisau

In einer Woche finden in Willisau die Verbandsmeisterschaften der Kategorien 4 bis 7 statt. Als Siegerin der Kantonalen Jugendmeisterschaften in Hochdorf hievte sich die einheimische Selina Aregger in die Favoritenrolle um den Sieg im K4. 

von Esther Peter-Dossenbach

Geräteturnen ist die grosse Leidenschaft von Selina Aregger. Seit der ersten Klasse ist die heute 12-Jährige Mitglied der Geräteriege Willisau. Bereits neun Mal gelang ihr der Sprung auf das Podest und nur bei einem einzigen Wettkampf musste sie die Heimreise ohne Auszeichnung antreten.

Erste Saison im K4

Selina Aregger turnt in dieser Saison zum ersten Mal im K4. Dass sie auch in dieser Kategorie an der Spitze mitmischen kann, kommt für sie schon ein wenig überraschend. Als Zielvorgabe setzte sie sich für diese Saison Plätze in den Topten. Dies ist gar kein leichtes Unterfangen, wenn man bedenkt, dass an den Wettkämpfen im K4 meist mehr als 150 Konkurentinnen teilnehmen. Am vergangenen Wochenende in Hochdorf, an den Kantonalen Jugendmeisterschaften erwischte Selina einen Glanzstart. Als erstes Gerät standen die Schaukelringe auf dem Programm. Und dies ist ihr Lieblingsgerät. Die Note 9,50 zeigte dann auch, dass an diesem Gerät die Stärke der Fünftklässlerin liegt. Keine andere Turnerin kam nur annähernd an ihre Note heran. Sie büssten bereits hier zweiZehntel und mehr auf die nachmalige Siegerin ein.

Doch damit nicht genug: Sowohl am Boden als auch am Reck erhielt sie von den Wertungsrichtern mit 9,50 und 9,55 sehr hohe Noten. Einzig beim Sprung musste sie sich Abzüge gefallen lassen. «Ich hatte zwar beim Salto eine gute Höhe, öffnete dann aber zu spät und so konnte ich den Sprung nicht stehen. Somit kam der Überschlag über den Längskasten in die Wertung», resümiert Selina Aregger diesen Wettkampfteil. Trotz dieses minimen Patzers gewann sie überlegen. Die Zweitplatzierte, Larissa Schürch aus Sursee, wies einen Rückstand von 5,5 Zehntelspunkten auf. Dies ist im Geräteturnen eine ganze Menge und zeigt die Überlegenheit von Selina Aregger.

Als Favoritin in Willisau

Doch Selina Aregger weiss aus eigener Erfahrung: Sieg und Niederlage liegen im Geräteturnen sehr, sehr nahe beieinander. Oft entscheiden Hundertstelpunkte bei der Vergabe um die Podestplätze. Mit dem Sieg in Hochdorf zählt sie ganz klar zu den Favoritinnen in der Kategorie 4 an den in einer Woche (Samstag und Sonntag, 22. und 23. Mai) stattfindenden Verbandsmeisterschaften in Willisau. Selina ist bei diesem Wettkampf in die erste Abteilung eingeteilt. Wettkampfbeginn ist für sie somit am Samstag, 22. Mai, um Punkt 9 Uhr. Als erstes Gerät steht dann das Bodenturnen auf dem Programm. Vor heimischem Publikum möchte Selina eine besonders gute Figur machen. «Ich werde sicher etwas nervöser sein als sonst. Aber ich gebe einfach mein Bestes», sagt sie. Wenn sie in Willisau so sicher und elegant turnt wie in Hochdorf, dann dürfte einer weiteren Spitzenklassierung nichts mehr im Wege stehen.

Podest knapp verpasst

Wie schon in Dagmersellen verpasste im K3 Nicole Achermann das Podest nur um minime fünf Hundertstelspunkte. Insbesondere am Boden turnte sie sehr elegant und absolut fehlerfrei. Lohn für diese tolle Übung war die hohe Note 9,70. Mit der Gesamtpunktzahl von 37,60 Punkten belegte sie am Ende den hervorragenden vierten Rang. Mit Andrea Stadelmann als 17., Céline Wittwer und Aline Aregger als 26., Jacqueline Hodel als 28., Melanie Glover und Nadine Arnold als 48., durften sechs weitere Willisauer Geräteturnerinnen in dieser Kategorie eine verdiente Auszeichnung entgegennehmen. Im K1 gelang dieses Unterfangen Nadja Amrein (19.) und Melanie Bürli (54.). Im K2 erhielten Laura Steiner und Daniela Kneubühler als 21. respektive 32. eine Medaille aus den Händen der Ehrendamen. Dass das Niveau der Willisauer Geräteriege momentan sehr hoch ist, bewiesen sämtliche K4-Turnerinnen. Nebst dem Sieg von Selina Aregger glänzten weiter Eliane Aregger (17.), Zeliya Schär (17.), Caroline Hodel (17.), Carina Tolusso (33.) und Sara Schwegler (41.). Sie alle durften die Heimreise mit einer Medaille antreten.

Verbandsmeisterschaften in Willisau

Zurzeit bereiten sich die Turnerinnen der Kategorien 4 bis 7 der Geräteriege Willisau intensiv auf die Verbandsmeisterschaften in einer Woche in der BBZ- porthalle vor. Die Wettkämpfe beginnen sowohl am Samstag wie auch am Sonntag um 9 Uhr. Ein Highlight ist sicherlich das Schaukelringfinale am Samstagabend. Eine leistungsfähige Festwirtschaft sorgt zudem für das leibliche Wohl des Publikums.