Aktuell

Donnerstag, 23. Mai 2019

Ganz Willisau springt um die Wette

280 Kinder und Jugendliche aus Willisau wetteiferten am Samstag auf der Rundbahn Schlossfeld um den Titel der Schnellsten Willisauerin / des Schnellsten Willisauers 2019. Zum Anlass des 150 Jahre Jubiläums des STV Willisau gab der Organisator zeitgleich Einblick in die sportliche Vielfalt des Vereins. Parallel zum Schnellsten Willisauer fand die Hauptrobe zum Eidgenössischen Turnfest statt. Die Darbietungen sorgten während der Sprint-Rennen über die 50, 60 oder 80 Meter für beste Unterhaltung.

Vom 2-jährigen bis zum Oberstufenschüler rannten Sie alle mit, um den Titel der Schnellsten Willisauerin / des Schnellsten Willisauers 2019. Dank dem grossen Aufmarsch von Zuschauern herrschte Hochbetrieb auf der Rundbahn Schlossfeld. Willi, das Löwen-Maskottchen, lockte alle Kinder zum gemeinsamen Aufwärmen auf die Rasenfläche, bevor der erste Startschuss über die 50 Meter der jüngsten Kategorie fiel. Via Vor- und Zwischenlauf qualifizierten sich jeweils die sechs Schnellsten pro Kategorie für den grossen Endlauf. Vor einer prächtigen Zuschauerkulisse boten sich die jungen Sportlerinnen und Sportler packende Finalläufe.

Medaillen und Hot Dog

Auch wenn bei der Siegerehrung nur die ersten Drei aufs Treppchen klettern durften und eine Medaille umgehängt erhielten, gab es keine wirklichen Verlierer. Denn spätestens nach dem Rennen genossen alle Startenden einen feinen Hot Dog und so waren die letzten Tränen der Enttäuschung schnell getrocknet.

Hauptprobe zum Eidgenössischen Turnfest

Der STV Willisau führte parallel zum Schnellsten Willisauer die Hauptprobe zum Eidgenössischen Turnfest durch, welches im Juni in Aarau stattfindet. Mit der Disziplinenwahl: Pendelstafette, Schaukelring, 800 Meter Lauf, Weitsprung, Hochsprung, Fachtest Korbball, Wurfkörper und Kleinfeldgymnastik, zeigte der STVW seine sportliche Vielfalt und bot den zahlreichen Zuschauern beste Unterhaltung.

Auszug aus der Rangliste

Knaben, 50m, Jg. 2016: 1. Häfliger Nick, 16.25; 2. Lötscher Joshua, 16.57; 3. Willliam Mike, 17.27;
Jg. 2015: 1. Heimann Matteo, 11.85; 2. Meier Till, 13.60; 3. Graber Leo, 13.83;
Jg. 2014: 1. Odermatt Tim, 10.64; 2. Jordi Ben, 11.22; 3.Kurmann Niklaas, 11.29;
Jg. 2013: 1. Meyer Carlo, 9.93; 2. Steffen Jonas, 10.16; 3. Lauber Leano, 10.49;
Jg. 2012: 1. Uhlmann Fionn, 9.42; 2. Meier Dario, 9.50; 3. Hüsler Nik Nelson, 9.85;
Jg. 2011: 1. Häfliger Jonas, 8.83; 2. Cerula Gabriel, 9.09; 3. Schnyder Yoel, 9.21;
Jg. 2010: 1. Arnold Jendrik, 8.56; 2. Jordi Noel, 8.63; 3. Kaqinari Liroy, 8.81;
Knaben, 60m, Jg. 08/09: 1. Kaqinari Lisandro, 7.83; 2. Lutz Kaspar, 8.08; 3. Näpflin Noah, 8.12;
Jg. 06/07: 1. Marbach Nico, 8.98; 2. Bernet Noe, 9.34; 3. Müller Remo, 9.65

Mädchen, 50m, Jg. 2016/17: 1. Hurschler Michelle, 14.52; 2. Sägessen Noemi, 14.82; 3. Bannwart Seline, 15.82;
Jg. 2015: 1. Kunz Lya, 12.62; 2. Walter Lea, 13.04; 3. Kuhn Katharina, 13.99;
Jg. 2014: 1. Hansen Elina & Kuster Mira, 11.19; 3. Supiger Anna, 11.29;
Jg. 2013: 1. Stadelmann Emilia, 10.59; 2. Aschwanden Sara, 10.90; 3. Stadelmann Lynn, 11.02;
Jg. 2012: 1. Hansen Noela, 9.22; 2. Kuster Anja, 9.58; 3. Kjaer Romina, 9.58;
Jg. 2011: 1. Niggli Kim, 8.67; 2. Getzmann Rahel, 9.14; 3. Birrer Jelscha, 9.41;
Jg. 2010: 1. Hansen Leana, 8.13; 2. Marino Anna, 8.99; 3. Peter Jael, 9.14;
Mädchen, 60m, Jg. 2009: 1. Kurmann Lorena, 8.16; 2. Kunz Jasmin, 8.24; 3. Schwer Lena, 8.64;
Jg. 2008: 1. Kaqinari Levinia, 9.67; 2. Odermatt Alessa, 10.14; 3. Schnyder Yara, 10.21;
Jg. 06/07: 1. Meier Angela, 8.58; 2. Plavsic Tamara, 8.91; 3. Fankhauser Alina, 9.03

 

Fotos: Lars Schwarzentruber
Bericht: Christoph Rogger