Aktuell

Freitag, 08. Oktober 2021

Korbball Hallenturnier, 10. Oktober 2021

Am Sonntag findet nach einjährigem Unterbruch wieder das traditionelle Korbball Hallenturnier in der BBZ Halle statt. Drei Willisauer Teams wollen sich gegen starke Konkurrenz beweisen.

von Fabienne Mühlemann

Endlich darf in der Halle wieder Korbball gespielt werden: Nachdem das Turnier in Willisau letztes Jahr aufgrund der Coronapandemie abgesagt werden musste und auch die Hallenmeisterschaft nicht stattfand, messen sich nun wieder diverse Teams aus der Region und können wieder Ernstkämpfe austragen. Die Vorfreude bei OK-Mitglied Linda Wiprächtiger ist riesig: „Wir sind stolz darauf, das Turnier durchführen zu können. Das ganze OK ist motiviert und freut sich auf die Spiele am Sonntag. Wir hoffen natürlich, auch einige Zuschauerinnen und Zuschauer begrüssen zu dürfen. Es gibt auch eine kleine Festwirtschaft.“ Für das Turnier gilt eine generelle Zertifikatspflicht.

Drei Teams aus Willisau werden in den drei Kategorien mitmischen: Das Damen Fanionteam in der Kategorie A, in welcher sechs gegen sechs gespielt wird, die zweite Damen-Equipe in der Kategorie B (fünf gegen fünf), bei den Herren gibt es nur eine Kategorie, in welcher die Willisauer ebenfalls am Start sind. Die Frauen treffen in der Kategorie auf hochkarätige Gegnerinnen: Gleich das ganze Podest der Nationalliga A – die Schweizermeisterinnen aus Täuffelen, Vize-Meisterinnen aus Urtenen und Bronze-Gewinnerinnen aus Deitingen  - werden sich mit den Willisauerinnen messen. Daneben sind auch die Meznauerinnen, gegen welche es immer auf ein spannendes Duell hinausläuft und die routinierten Spielerinnen aus Santenberg dabei. Also keine leichte Aufgabe für die Gastgeberinnen, welche sich mit dem Turnier wieder an die Halle gewöhnen und erste Akzente setzen wollen.

Nicht minder einfach wird es für das zweite Willisauer Damen-Team, welches auf Madiswi-Aarwangen, Menznau 2, Pfäffikon, Santenberg 2 und Schüpfheim trifft. Die vielfältige Equipe besteht aus Routiniers und jungen U20-Spielerinnen. Für sie steht am Sonntag das Zusammenfinden im Team im Vordergrund. Für die Wintermeisterschaft musste sich das Damen 2 wegen knapper Anzahl an Spielerinnen leider zurückziehen. Die Willisauer Herren treten gegen Erschwil, Menznau, Wikon, Ruswil und Pieterlen an und treffen damit ebenfalls auf hochkarätige Gegner. Die Grafenstädter freuen sich auf den ersten Ernstkampf seit langem. Zusätzlich ist es eine Vorbereitung auf die bevorstehende erste Cup-Runde und die kommende Wintermeisterschaft.

Für das OK war die Planung des Anlasses keine einfach Sache, wie Linda Wiprächtiger ausführt. „Aufgrund der langen Wettkampfpause wussten wir nicht, ob und wie viele Teams sich anmelden würden. Auch die 3G-Regel stellt eine grössere Hürde dar. Das haben wir vereinsintern gemerkt“, sagt sie. Deshalb wurde die Anmeldefrist spät angesetzt - nur 2 Wochen vor dem Turnier. „Der definitive Entscheid zur Durchführung haben wir am vergangenen Wochenende gefällt. Nun freuen wir uns, dass endlich wieder Korbball gespielt werden darf.“ Die Spiele der Damen beginnen um 9 Uhr, jene der Herren um 13 Uhr.