Aktuell

Donnerstag, 23. Dezember 2021

Weihnachtstraining KITU vom Montag, 13. Dezember 2021

Das letzte Training vor den Weihnachtsferien ist immer ein spezielles Training und wird jedes Jahr von den Leiterinnen weihnächtlich gestaltet. Dieses Jahr stand eine Märlistunde im Wald auf dem Programm.

Vor dem Eindunkeln empfingen die beiden Leiterinnen, Ruth und Franziska, 35 KITU-Kinder beim Wasserfall. Die Kits, warm eingepackt und mit Laterne oder Taschenlampe ausgerüstet, ahnten bis dahin noch nicht, was auf sie wartet. Gespannt und voller Vorfreude marschierte die Gruppe los bis zur Hirsernhütte. Da wartete Leonie Grunder, eine Geschichtenerzählerin aus Alberswil, am Feuer auf die Kits. Mit dabei im Gepäck das Kamishibai, mit Hilfe dessen sie den Kindern zwei herzerwärmende Weihnachtsgeschichten erzählte. Gebannt und hochkonzentriert lauschte das junge Publikum Leonies Worten. Nach der ersten Geschichte, die hiess „Der vergessene Grittibänz“, gab es Punsch, heissi Schoggi und ein Stück vom Grittibänz zum schnausen.

Es war bereits dunkel, als sich die Kinderschaar auf den Heimweg begab. Die rund 100 Kerzen wiesen ihnen dabei den Weg durch den Wald zurück zum Wasserfall, wo bereits die ersten Eltern warteten, um ihre glücklichen Sprösslinge in Empfang zu nehmen.

An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal herzlich bei Leonie Grunder für die tollen Geschichten! Die Kinder hatten es sehr genossen.

Im Namen des KITU wünschen wir allen ein tolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Ruth Amrein & Franziska Mehr