Aktuell

Sonntag, 20. November 2022

Cup, 2. Runde, Damen 1, BBZ-Halle Willisau, 18. November 2022

Der Jubel war am Ende riesig bei den Willisauerinnen: Im Penaltyschiessen setzte sich das Heimteam in der 2. Cup-Runde am Freitagabend schliesslich gegen Menznau durch. Nachdem zwei Willisauerinnen und eine Menznauerin vom Punkt getroffen hatten, versenkte Jasmin Bürli den fünften und letzten Penalty souverän zum Sieg.

Die gesamte Partie hatte viel Kampf und Spannung geboten und war nichts für schwache Nerven gewesen. Die Willisauerinnen starteten treffsicherer in ihrer Heimhalle BBZ in das Spiel. Zur Pause lagen sie mit 5:3 in Front. In der zweiten Halbzeit zeigten die Grafenstädterinnen jedoch Nerven vor den vielen Zuschauenden und liessen die Gegnerinnen wieder herankommen. Eigenfehler im Angriff sowie eine zu inkonsequente Verteidigung Willisaus sorgten für den Ausgleich zum 13:13 kurz vor Ende. Schliesslich hatte Menznau sogar bei Schlusspfiff noch die Möglichkeit zum Siegtreffer: Der Schiedsrichter sprach den Gästen einen Penalty zu - doch die Chance blieb ungenutzt.

In der Verlängerung legten die Menznauerinnen dann wieder vor. Doch die Willisauerinnen zeigten Moral und versenkten einige Sekunden vor Spielschluss einen Weitschuss zum erneuten Ausgleich. So entschied wie erwähnt das Penaltyschiessen die ausgeglichene Partie. Mit dem besseren Ausgang für das Heimteam.

Auf wen die Willisauerinnen im Achtelfinal treffen, wird ausgelost, sobald alle Spiele dieser Runde absolviert sind. Die Segel streichen musste das Herren 1. Sie unterlagen dem aktuellen Cupsieger Grindel am 11. November zu hause mit 10:24. (fmü)