Aktuell Detail

Freitag, 15. Juli 2022

Jugilager: Bericht zum Leitermatch

Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn. Ausnahmen bestätigen die Regel. Wortwendungen wie diese resümieren das gestrige Geschehen auf dem Fussballplatz wohl am besten. Dabei begann das Leitermatchduell wie gewohnt vielversprechend für das Leaderteam. Der von den Bad Ragazzer Mosquitos durchlöcherte Luca Haris Peterovic, der Mann aus der Grundmühle, schoss die Hausherren per sattem Vollspannschuss in Front. Einige Minuten nach dem Pausentee landete aus dem mysteriösen Nichts ein Ball vor den Füssen von Yara Schnyder – wie es der Zufall will im Übrigen die Cousine der beiden Peter-Fussballgötterbrüdern und von Leitermatch-MVP Luca gleichzeitig das Firmgottenmeitli – und den Glückstreffer konnte die sonst so stilsicher agierende FVT-Defensivkette auch nicht mehr verhindern. Unbeeindruckt vom Kinder-Zufallsprodukt drückten die Hausherren wieder aufs Gaspedal, und Peterovic zum Zweiten stellte mit seinem Aussenrist-Sonntagsschuss den verdienten Vorsprung wieder her. Man muss neidlos attestieren, dass die Kids ihre Sache gut machten und phasenweise sogar mit dem FVT-Tempo mithalten konnte. So war dann auch der zweite Gegentreffer durch Noe Bernet aus einer der sehenswerteren Kombinationen entstanden.

In den Schlussminuten drückte das FVT-Team weiter auf die Entscheidung, hatte allerdings das Visier zu wenig präzise eingestellt. Mit Ach und Krach rettete sich die Kids-Equipe ins Penaltyschiessen. Dieses ist bekanntlich Lotterie-Sache, und die Jungspunde scheinen bei der Ziehung der Lottozahlen das etwas glücklichere Händchen gehabt zu haben. Nach zwei versenkten Neunmetern von Livio Schärli und Leon Schacher lautete das Schlussresultat somit 2:2 (2:4 n.P.). Die neutrale FVT-VAR-Abteilung muss allerdings per Videocheck noch final abklären, ob diese Partie tatsächlich für gültig erklärt werden kann, oder ob ein mögliches Vergehen für Spielverzerrung gesorgt hat. Zur Diskussion stehen mögliche Doping-Vergehen, Erwachsenen-Mückenplage, einseitige Windböen, uneinheitlicher Kids-Dresscode, Platzsturm bei Spielschluss und schielende Augen beim Platzieren des Balles am Neunmeterpunkt. Eine Aberkennung ist also durchaus als realistisch einzuschätzen – das Wiederholspiel wird dann im nächsten Jugilager ausgetragen.

Leiterteam – Lagerkids 2:2, 2:4 n.P. (1:0). Rutschnaturrasen Giesserpark, Bad Ragaz. –  Tore: 1:0 Luca Peter, 1:1 Yara Schnyder, 2:1 Luca Peter, 2:2 Noe Bernet, 2:3 (P.) Livio Schärli, 2:4 (P.) Leon Schacher.